Spielregeln und Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Allgemeines

Mit der Erstellung eines Spielcharakters stellt der Nutzer einen Antrag auf Abschluss eines unentgeltlichen Spielnutzungsvertrags mit der Playa Games GmbH (im Folgenden als „Betreiber“ bezeichnet). Der Antrag wird vom Betreiber durch die Eröffnung eines Nutzerkontos angenommen, sofern der Nutzer eine natürliche Person ist. Grundlage des Nutzungsvertrages sind diese Spielregeln und Allgemeinen Geschäftsbedingungen, deren Kenntnisnahme der Nutzer bei seiner Anmeldung akzeptiert. Der Nutzungsvertrag gilt für die Spielwelt, auf der sich der Nutzer anmeldet. Er gilt für unbestimmte Zeit und kann jederzeit von beiden Seiten ohne Einhaltung von Fristen und formlos ordentlich beendet werden. Ein Anspruch des Nutzers auf Eröffnung eines Nutzerkontos, die Ermöglichung der Teilnahme am Spiel, sowie auf Aufrechterhaltung des Spiels oder dessen Erreichbarkeit besteht nicht. Der Betreiber behält sich vor, das Spiel jederzeit weiterzuentwickeln, zu verändern oder den Betrieb ohne Angabe von Gründen einzustellen. Er kann diese Spielregeln und Allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit ändern, etwa um sie an neue Marktgegebenheiten oder Spielfunktionen anzupassen. Die Teilnahme am Spiel ist nur nach Maßgabe der neuesten Regeln möglich, die alle älteren Regeln vollständig ersetzen.

§ 2 Nutzerkonto

a) Name
Bei der Erstellung eines Spielcharakters gibt der Nutzer einen Namen an („Pseudonym“). Dieser Name muss in der Spielwelt einzigartig sein, mindestens 3 Zeichen lang sein und kann Buchstaben, Zahlen, Leerzeichen sowie einige Sonderzeichen beinhalten. Er kann jedoch nicht ausschließlich aus Zahlen bestehen. Bei der Auswahl des Namens sind die guten Sitten zu wahren und die Namensrechte real existierender Personen zu respektieren. Dies gilt auch für Gruppen, die insbesondere nicht nach bestehenden Vereinen, Firmen oder Marken benannt werden dürfen. Es besteht kein Anspruch auf Zuteilung und Dauerhaftigkeit eines bestimmten Namens. Der Betreiber behält sich vor Namen unangekündigt zu ändern, insbesondere wenn sie gegen die obigen Regeln verstoßen.

b) Passwort
Beim Anlegen des Nutzerkontos wählt der Nutzer ein Passwort, um unberechtigte Dritte von seinem Nutzerkonto auszuschließen. Er trägt in dieser Hinsicht für die Sicherheit seines Nutzerkontos die volle Verantwortung. Ein Passwort sollte aus Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen bestehen und wenigstens 8 Zeichen lang sein. Das Passwort sollte geheim gehalten werden. Der Kundendienst des Betreibers wird den Nutzer niemals nach seinem Passwort fragen. Für den Verlust von Spielinhalten in Folge eines unsicheren Passworts oder der Weitergabe des Passworts an Dritte übernimmt der Betreiber keine Haftung.

c) E-Mailadresse
Der Nutzer wird vom Betreiber aufgefordert, seine E-Mailadresse im Nutzerkonto zu hinterlegen. Die E-Mailadresse wird für verschiedene Funktionen benötigt. Hierüber kann unter Anderem eine Zuordnung des Nutzerkontos zum Nutzer erfolgen, falls dieser sein Passwort vergisst und das Nutzerkonto kann auf einem anderen Gerät aktiviert werden. Sofern der Nutzer seine E-Mailadresse im Nutzerkonto hinterlegt erklärt er sich damit einverstanden, dass der Betreiber ihm eine Willkommensnachricht schickt, sowie gegebenenfalls Informationen über Neuerungen im Spiel und ähnliche Produkte des Betreibers. Der Nutzer kann der Verwendung seiner E-Mailadresse jederzeit widersprechen, etwa über das Supportformular des jeweiligen Spiels. Der Betreiber wird die E-Mailadresse nicht ohne ausdrückliche Einwilligung des Nutzers an Dritte weitergeben, sofern er hierzu nicht gesetzlich verpflichtet ist. Der Nutzer versichert, dass er zur Angabe dieser E-Mailadresse berechtigt ist und er mit dieser Erklärung nicht gegen die Rechte Dritter verstößt. Schäden, die aufgrund der Angabe einer fremden E-Mailadresse entstehen, trägt der Nutzer. Sollte die im Nutzerkonto hinterlegte E-Mailadresse nicht dem Nutzer gehören, ungültig sein oder handelt es sich dabei um eine E-Mailadresse zur kurzfristigen Nutzung („Trashmail“), behält sich der Betreiber vor das Nutzerkonto zu sperren oder zu löschen.

d) Kündigung
Der Nutzer kann den Nutzungsvertrag mit dem Betreiber jederzeit kündigen über das Optionsmenü im Spiel („Account löschen“). Infolge der Kündigung werden alle vom Betreiber gespeicherten persönlichen Daten (vgl. § 9) im Zusammenhang mit dem Nutzerkonto gelöscht, sobald dies gesetzlich zulässig oder erforderlich ist und die angegebene E-Mailadresse durch einen Hash (Zahlenwert) ersetzt. Durch die Deinstallation einer App vom Smartphone oder Tablet und durch das Ausloggen wird der Nutzungsvertrag nicht beendet. Der Betreiber behält sich vor, nichtgespielte Nutzerkonten nach angemessener Zeit zu sperren oder zu löschen.

§ 3 Rechte an Spielinhalten

Der Nutzer erhält im Rahmen des Nutzungsvertrages (vgl. § 1) ein einfaches, nicht übertragbares und nicht unterlizenzierbares Recht zur privaten Nutzung für den regulären Spielbetrieb an dem für ihn eingerichteten Nutzerkonto und den damit im Verlauf des Spiels verbundenen Spielinhalten. Die Nutzungsrechte sind auf die Laufzeit des Nutzungsvertrages begrenzt, wenn nicht für einzelne Spielinhalte eine kürzere Laufzeit angegeben ist. Der Nutzer erwirbt über diese Nutzungsrechte hinaus kein Eigentum oder sonstige Rechte an den Spielinhalten. Dies gilt auch für solche Spielinhalte, die dem Nutzer unter Verwendung der Premium Währung (vgl. § 10) zur Nutzung überlassen werden. Alle weiteren Rechte verbleiben beim Betreiber und den Urhebern.

Nutzer, die Spielinhalte zu rein privaten Zwecken außerhalb des unmittelbaren Spiels nutzen möchten benötigen hierzu eine Genehmigung des Betreibers. Spielinhalte gegen Entgelt anzubieten oder zu beziehen ist nicht gestattet. Ebenfalls nicht gestattet sind die entgeltliche und unentgeltliche Übertragung von Nutzerkonten und deren Zugangsdaten.

Inhaber der Namens- und Urheberrechte am Spiel sind der Betreiber und ggf. die entsprechenden Lizenzgeber. Eine Vervielfältigung oder Verwendung der bereitgestellten Spielinhalte, Beschreibungstexte und des Sourcecodes ist nicht gestattet.

Bei Fragen oder Hinweisen, oder falls Sie einen Verstoß gegen eines Ihrer eigenen Urheber- oder Nutzungsrechte vermuten, wenden Sie sich bitte umgehend unter detaillierter Angabe an den Betreiber. Er wird bei berechtigten Hinweisen umgehend für Abhilfe sorgen.

§ 4 Multi-Accounting / Account-Sharing / Account-Sitting

Jeder Nutzer darf nur ein Nutzerkonto pro Spielwelt verwenden. Spielt ein Nutzer nebeneinander mit mehr als einem Nutzerkonto, kann dies mit dauerhafter Sperrung aller involvierten Nutzerkonten geahndet werden. Ein Nutzerkonto darf nur von einer Person verwendet werden. Account-Sharing, also das wechselseitige Verwenden eines Nutzerkontos durch mehrere Personen, ist nicht gestattet. Etwas anderes gilt nur für das zeitweilige Account-Sitting. Hierbei ermächtigt ein Nutzer einen anderen Account-Sitter, in seiner 24 Stunden bis 21 Tage dauernden Abwesenheit mit seinem Nutzeraccount zu spielen. In diesem Zeitraum darf sich der Nutzer des gesitteten Nutzerkontos nicht selbst einloggen oder selbst spielen. Der Account-Sitter darf nicht mehrere Accounts gleichzeitig sitten und es ist ihm untersagt einen Spielcharakter anzugreifen, der von ihm selbst gespielt wird. Der gesamte Vorgang des Account-Sittings geschieht auf Risiko des Nutzers des gesitteten Accounts. Die Übermittlung der Zugangsinformationen an den Account-Sitter stellt ein großes Risiko für unerwünschte Veränderungen am Nutzerkonto dar. Der Betreiber übernimmt keine Haftung in Bezug auf Änderungen, Verluste oder die Löschung des Nutzerkontos. Insbesondere haftet der Betreiber nicht für etwaige Verwendungen der Premium-Währung (siehe § 10).

§ 5 Scripting / Cheating / Bugusing

Der Betreiber warnt ausdrücklich vor der Nutzung von Programmen wie etwa Skripten (z.B. Bots) oder angeblichen Hacks. Letztere dienen allein dazu, den Rechner des Nutzers zu beschädigen und haben in der Regel nicht den versprochenen Effekt. Wer Programme von ihm unbekannten Dritten aus dem Internet installiert geht damit ein großes Risiko ein. Sie sollten immer vor der Installation auf Schadsoftware wie Trojaner und Viren geprüft werden. Wer bei Spielskripten seine Zugangsdaten eingibt muss damit rechnen, dass Dritte in den Besitz dieser Zugangsdaten gelangen und ungewollte Änderungen am Nutzerkonto vornehmen. Aus diesem Grund ist der Einsatz von Skripten und Hacks zum eigenen Schutz der Nutzer und für die Chancengleichheit nicht gestattet und kann zu einer unangekündigten Sperrung oder Löschung des Nutzerkontos führen. Dies gilt auch für Maßnahmen des Nutzers, die übermäßigen Datentransfer auf dem Server verursachen (zum Beispiel Auto-Refresh) oder die dazu geeignet sind, den Spielablauf zu beeinträchtigen. Nicht gestattet sind insbesondere automatische oder halbautomatische Skripte, die Abfragen auf die Datenbank ausführen oder Spielmechanismen in Gang setzen. Ersatzforderungen in Höhe des verursachten Schadens und des daraus resultierenden Verwaltungsaufwandes behält sich der Betreiber vor. Jeder Nutzer ist dazu verpflichtet, von ihm erkannte Programmfehler (Bugs) unverzüglich über die Supportmaske an den Betreiber zu melden. Wer Programmfehler ausnutzt, um sich oder anderen dadurch einen Vorteil zu verschaffen, muss mit der Sperrung seines Nutzerkontos rechnen. Das absichtliche Auslösen eines Programmfehlers ist nur gestattet, wenn der betroffene Spieler von einem Supportmitarbeiter des Betreibers dazu aufgefordert wird.

§ 6 Verhaltensregeln

Die Nennung und die Verlinkung, sowie das Bewerben von fremden kommerziellen Produkten, Angeboten, Internetseiten oder Firmen ist nicht gestattet. Durch den Nutzer in das Spiel eingegebene Texte wie Beschreibungen, Namen, Gruppennamen (Gilden, Clubs, etc.), Gruppenbeschreibungen, Foreneinträge, Hyperlinks oder Nachrichten, die moralische Grenzen überschreiten, die Würde einer Person verletzen oder gegen geltendes Recht, insbesondere den Jugendschutz verstoßen, sowie Inhalte, die dazu aufrufen bzw. Verlinkungen zu solchen Inhalten, können vom Betreiber editiert und die Nutzerkonten der Verantwortlichen gesperrt oder gelöscht werden. Der Betreiber macht sich durch Nutzer eingegebene oder verlinkte Texte nicht zu eigen. Eine Überprüfung findet stichprobenartig und auf konkreten Hinweis hin statt. Sich im Spiel, insbesondere im Forum, als anderer Nutzer oder Supportmitarbeiter, Community Manager, Betreiber oder ähnliches auszugeben oder anderen Nutzern mit Sanktionen durch diese zu drohen, ist untersagt.

§ 7 Spielsprache

Die offizielle Sprache im Spiel und im Forum orientiert sich an der Sprache der Spieltexte auf der jeweiligen Spielwelt. Charakterbeschreibungen, Gruppentexte (Gilden- und Clubbeschreibungen, etc.) und Ingame-Nachrichten können bei Verwendung einer Fremdsprache zur Sperrung oder Löschung des Nutzerkontos führen, da ansonsten die Einhaltung der Verhaltensregeln nicht gewährleistet werden kann. Ausgenommen sind englische oder lateinische Zitate in Charakter- und Gruppenbeschreibungen.

§ 8 Durchsetzung der Regeln

Zur Durchsetzung der Regeln wird ein Team, bestehend aus Community Managern (CoMa’s), Gamestaff und Supportmitarbeitern eingesetzt. Diese sind über die Supportmaske des Spiels und unter Angabe der im Nutzerkonto hinterlegten E-Mailadresse anzuschreiben, um sicher zu stellen, dass die Daten des Nutzers vertraulich behandelt werden. Versucht ein Nutzer eine getroffene Entscheidung des zuständigen Bearbeiters zu umgehen, indem er einen anderen Bearbeiter mit dem gleichen Fall betraut, kann dies zur Sperrung oder Löschung seines Nutzerkontos führen. Beschwerden sind hiervon ausgeschlossen, sofern sie über die entsprechende Funktion im Supportformular erfolgen.

§ 9 Datenschutz

Zur Anmeldung am Spiel werden nur sehr wenige Daten erhoben. Dazu gehört neben der E-Mailadresse lediglich ein Passwort für die Login-Prozedur und ein Pseudonym. Der Betreiber nutzt diese Informationen gemäß seiner Datenschutzerklärung und unter den strengen Auflagen der aktuellen Gesetze (wie BDSG und TMG). Der Nutzer kann seine Einwilligung in die Nutzung seiner Daten jederzeit gem. § 13 Abs. 2 Nr. 4 TMG für die Zukunft widerrufen.

§ 10 Kosten und Premium Währung

Das Spiel ist völlig kostenfrei spielbar. Mit der Anmeldung und im Spielverlauf entstehen keine automatischen Kosten. Es besteht aber die Möglichkeit für den Nutzer, sich Einheiten einer Premium Währung gegen Entgelt gutschreiben zu lassen. Sie werden demjenigen Nutzerkonto, von dem aus sie angefordert wurden, zugeordnet. Die Preise sind direkt aus dem entsprechenden Menü des Spiels zu entnehmen. Die Premium Währung kann im Spiel dazu eingesetzt werden, um zusätzliche Inhalte zu nutzen. Dies können besondere Gegenstände, Fortbewegungsmittel oder andere Vorteile im Spiel sein. Es besteht jedoch kein Anspruch auf die Verfügbarkeit bestimmter Vorteile. Die zur Nutzung solcher Inhalte benötigten Einheiten der Premium Währung sind jeweils deutlich ausgewiesen. Da zusätzliche Inhalte nur genutzt werden können, wenn Einheiten der Premium Währung auf dem Nutzerkonto vorhanden sind, können keine unerwarteten Kosten entstehen. Durch die Verwendung der Premium Währung erhält der Nutzer ein nicht exklusives Nutzungsrecht für den ausgewählten Vorteil, welches ausschließlich für das jeweilige Nutzerkonto gilt. Sofern die Laufzeit für diesen Vorteil nicht im Spiel angegeben ist, ist sie auf die Laufzeit dieses Vertrages beschränkt. Sämtliche über das eingeschränkte Nutzungsrecht hinausgehenden Rechte verbleiben beim Betreiber.

Der Betreiber hält unterschiedliche Bezahlmethoden bereit, unter denen der Nutzer frei wählen kann. Hierzu unterhält der Betreiber Geschäftsbeziehungen zu Drittanbietern, wie beispielsweise Banken. Diese Anbieter schließen beim Bezahlvorgang eigene Verträge mit dem Nutzer. In diesen Fällen werden möglicherweise AGB des Anbieters einbezogen. Einige Anbieter, insbesondere Telekommunikations- und Mobilfunkanbieter, werden selbst Hauptvertragspartner des Nutzers. In diesen Fällen erbringt der Betreiber seine Leistungen für den entsprechenden Anbieter, welcher Inhaber der jeweiligen Forderung gegen den Nutzer ist. Diese Anbieter ziehen Forderungen also auf eigene Rechnung und nicht für den Betreiber ein. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren Anbieter oder den Kundendienst des Betreibers. In jedem Fall werden persönliche Daten, die der Nutzer beim Bezahlvorgang eingibt weder vom Betreiber erfasst, weitergeleitet, noch gespeichert. Der Betreiber speichert lediglich die Anzahl der erworbenen Premiumwährung in Zuordnung zum Nutzerkonto und damit zusammenhängende Informationen wie etwa den Kaufzeitpunkt.

Zum Schutz der jüngeren Spieler gibt es im Spiel keine Möglichkeit, Geld zu gewinnen oder sich ausschütten zu lassen (§ 6 Abs. 2 JuSchG). Einheiten der Premium Währung können daher nicht gegen eine reale Währung getauscht bzw. ausgezahlt werden. Unverbrauchte Einheiten verfallen bei der Beendigung des Nutzungsvertrages.

Soweit der Nutzer minderjährig ist, versichert er mit der Bestellung von Einheiten der Premium Währung ausdrücklich, dass ihm die für deren Bezahlung notwendigen Mittel zu diesem Zweck oder zur freien Verfügung überlassen wurden.

§ 11 Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns Impressum mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Muster-Widerrufsformular


Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.
- An:
Playa Games GmbH
Alstertor 9
20095 Hamburg
5.1.2tmg@playa-games.info

- Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/ die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)
- Bestellt am (*)/erhalten am (*)
- Name des/der Verbraucher(s)
- Anschrift des/der Verbraucher(s)
- Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
- Datum

(*) Unzutreffendes streichen.

§ 12 Schlussklausel

Der Betreiber haftet für alle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Spiels nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Die Abtretung von Ansprüchen des Nutzers gegen den Betreiber an Dritte ist ausgeschlossen.

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts und des deutschen internationalen Privatrechts. Sofern der Nutzer keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat oder es sich bei dem Nutzer um einen Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuches handelt, ist Gerichtsstand für alle Rechtsstreitigkeiten der Sitz des Betreibers. Der Betreiber ist daneben berechtigt, auch am allgemeinen Gerichtsstand des Nutzers zu klagen.

Sofern Teile dieser Bedingungen mit der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig im Einklang stehen sollten, bleiben die übrigen Teile in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt. Der ungültige Teil wird durch eine Regelung ersetzt, die ihr in wirtschaftlicher Hinsicht rechtswirksam am nächsten kommt.